Hochbetrieb bei Balkenhols

06.07.2004

Rosendahl – Debbie McDonald, Leslie Morse, Günter Seidel und Steffen Peters, zehn zusätzliche Pferde, diverse Pfleger sowie amerikanisches Wachpersonal – bei Balkenhols herrscht während der Olympiavorbereitung Hochbetrieb. Lange war im Vorfeld überlegt worden, wie alle und alles untergebracht werden könnte, eigene Pferde sollten gar vorübergehend ausquartiert werden. Doch dann die zündende Idee: mobile Boxen, windgeschützt hinter der Reithalle aufgestellt, dazu ein zusätzlicher Open-Air-Wasch- und Putzplatz – schon war Raum genug geschaffen. Und damit die amerikanischen Reiter auch außerhalb des Sattels mobil sein können, stellte ihnen durch Vermittlung von Reiterforen-Erfinder und Marketingmann Frank Henning die Firma Land Rover für die Dauer ihres Deutschlandaufenthaltes einen Defender zur Verfügung.


[ Zurück ]