U.S.-Reiter im Anflug

21.06.2004

Rosendahl – U.S.-Coach Klaus Balkenhol und seine Ehefrau Judith sind braungebrannt von ihrer jüngsten Amerika-Sichtungsreise ins heimische Rosendahl zurückgekehrt. Ihnen folgen werden am 25. Juni die U.S-Reiter, die sich bei den amerikanischen Olympia-Qualifikationen für Athen empfohlen haben: Robert Dover, Günther Seidel und Steffen Peters. In dieser Reihenfolge platzierten sich die drei bei den Sichtungswochenden sowohl im Grand Prix als auch in der FEI-Kür. Robert Dover, der Kennedy, das ehemalige Erfolgspferd der Dänin Lone Jörgensen zu Verfügung hat, gewann beide Prüfungen souverän. Alle drei Reiter werden mit jeweils zwei Pferden in Rosendahl eintreffen. Debbie McDonald reist erst später an, da Brentina als Stute strengeren Quarantänebestimmungen unterliegt und ihr Aufenthalt deshalb nicht so lang sein darf. Von den Qualifikationen waren Debbie und Brentina freigestellt, sie werden erst hier in Deutschland zusammen mit den übrigen U.S-Reitern bei den Turnieren in Aachen und Lingen um einen endgültigen Platz im Team kämpfen. Das gleiche gilt für Lisa Wilcox.


[ Zurück ]