Das Who-is-Who der US-Equipe

06.09.2002

Rosendahl/Jerez de la Frontera – Drei Reiterinnen und ein Reiter bilden die Dressur-Equipe der Amerikaner für die Weltreiterspiele in Jerez (10.-22.September). Während Günter Seidel und Sue Blinks schon als "alte Hasen" gelten, sind mit Debbie McDonald und Lisa Wilcox zwei Championats-Neulinge dabei. • Susan Blinks, geboren am 5. Oktober 1957, lebt in Wellington/Florida. Nach Schulzeit und Studium (Universität von Wisconsin) intensivierte sie ihre Reiterei und trainierte bei Walter Christenson in Deutschland und zwei Jahre lang bei Dr. Schulten-Baumer sen. Zurück in den USA arbeitete Sue Blinks zeitweise mit Dressurausbilder und Team-Reiter Robert Dover. Heute lehrt und trainiert die Dressurrichterin auf der Kundrun Farm in Mount Kisco. Mit ihrem Erfolgspferd Flim Flam, einem inzwischen 15-jährigen Hannoveraner (Besitzer: Fritz Kundrun und eine Sponsor-Kooperation), erritt sie 1998 mit der Mannschaft Platz Vier bei den Weltreiterspielen von Rom und gehörte 2000 zum US-Bronze-Team bei den Olympischen Spielen von Sydney. • Debbie McDonald, geboren am 27. August 1954, lebt in Hailey/Idaho. Die ehemalige Hunter-Jumper-Reiterin führt mit ihrem Mann Bob die River Grove Farm von Parry und Peggy Thomas in Sun Valley. Mit der Hannoveraner Stute Brentina (Besitzer Ehepaar Thomas) gelang ihr der internationale Durchbruch. Zu Hause in den USA trainierte sie mit der ehemaligen US-Teamreiterin Hilda Gurney sowie mit Steffen Peters und Lilo Fore. • Lisa Wilcox, geboren 8. September 1966, lebt heute im oldenburgischen Cappeln. Die ehemalige Westernreiterin – geboren in Phoenix/Arizona und aufgewachsen auf einer Farm in Colorado – kam über die Vielseitigkeitsreiterei zur Dressur. Nach dem Studium der Pferdewissenschaften, einer Art Mix zwischen Marketing und Tiermedizin, ging sie nach Deutschland, wo sie bei Herbert Rehbein ritt. Nach einem kurzen Zwischenaufenthalt in Amerika reiste sie zurück nach Europa und arbeitete zunächst als Verkaufsreiterin in Dänemark. Durch Herbert Rehbein fand sie eine Anstellung als Bereiterin im niedersächsischen Gestüt Reinsehlen, bevor sie 1997 zum Gestüt Vorwerk nach Cappeln wechselte, wo sie die Gestütshengste ausbildet und vorstellt. In Jerez wird sie den Rubinstein-Sohn Relevant reiten. • Günter Seidel, geboren am 23. Setember 1960, stammt aus Deutschland und lebt heute in Del Mar/Kalifornien. 1985 wanderte der Bereiter in die USA aus, wo er inzwischen hauptberuflich als Dressurtrainer arbeitet. 1996 gehörte er auf Graf George dem US-Bronze-Team bei den Olympischen Spielen von Atlanta an, 1998 wurde er mit der Mannschaft vierter bei den Weltreiterspielen von Rom und zwei Jahre später auf Foltaire gewann er erneut Mannschaftsbronze bei den Olympischen Spielen von Sydney. In Jerez reitet Seidel den Wallach Nikolaus, der über Klaus Balkenhol zu Nadine Capellmann kam und dann nach Amerika verkauft wurde.


[ Zurück ]