Erfolg auf ganzer Linie

04.09.2002

Rosendahl - Mehr als zufrieden war US–Coach Klaus Balkenhol mit seinen Schützlingen Susan Blinks, Debbie McDonald und Günter Seidel. Die drei amerikanischen Reiter, die zusammen mit Lisa Wilcox die amerikanische Equipe für die Weltreiterspiele in Jerez de la Frontera bilden, nahmen während ihres Trainingsaufenthalts bei Balkenhol in Rosendahl an diversen großen Turniere in Deutschland teil (Hardenberg, Bad Honnef, Lingen, Wickrath, Münster) und brachte allesamt Siege und Platzierungen in internationalen Grand Prix-Prüfungen mit nach Hause. Vor allem das Dressurturnier von Lingen war für die US-Reiter ein voller Erfolg: Günter Seidel wurde auf Nikolaus in einem Grand Prix Zweiter (1784 Punkte) und im Grand Prix Spezial Dritter (1810); in der Grand Prix-Kür belegte er auf Zweitpferd Aragon außerdem Rang 12 (69,44%). Susan Blinks und ihr Flim Flam belegten Platz Vier im Grand Prix (1759) und Platz Zwei im Spezial (1861), Debbie McDonald und Brentina je Rang Zwei in einem Grand Prix Rang Zwei (1817) und in der Kür (77,47%). Team-Kollegin Lisa Wilcox, die bekanntermaßen in Deutschland lebt, gewann auf Relevant den Grand Prix (1874) und die Grand Prix-Kür (80,32%). Mit ihrem Nachwuchspferd Royal Diamond entschied sie außerdem den St. Georg und die Inter I für sich. Und um den amerikanischen Triumph komplett zu machen, reihte sich auch George Williams, der ebenfalls vorübergehend bei Balkenhol trainierte, auf Rocher mit einem vierten Platz im Grand Prix (1756) und einem fünften Platz in der Grand Prix-Kür (74,16) in die Erfolgsliste ein.


[ Zurück ]