Trainingscamp

20.03.2004

Rosendahl – Bis zum Weltcup-Finale in Düsseldorf (1.-4.April, Kartenvorverkauf unter 0180/5644332 oder 0211/17202910) hat sich die Reitanlage von Klaus Balkenhol wieder zum hippologischen US-Trainings-Camp verwandelt. Debbie McDonald, Guenter Seidel und Leslie Morse reisten mit ihren Pferden eine Woche vor dem CSI Dortmund an, um sich im westfälischen Örtchen Rosendahl von ihrem Coach den letzten Schliff für Dortmund und das Weltcup-Finale geben zu lassen. Nach Düsseldorf heißt es dann zunächst wieder Abschied nehmen, denn die US-Reiter müssen in ihrer Heimat die Qualifikationsturniere und die Finalqualifikation (in St. Juan Capestrano) für die kommenden Olympischen Spiele reiten. Einzige Ausnahme: Lisa Wilcox, die in Deutschland lebt und hier im Gestüt Vorwerk arbeitet, darf sich auf Deutschen Turnieren für die abschließende Sichtung qualifizieren. Allerdings müssen ihre Ergebnisse mindestens zwei Prozent höher liegen als die des viertplatzierten Amerikaners. Die besten Amerikener reisen dann wieder nach Deutschland, um hier auf großen Turnieren (unter anderem in Aachen und dann gemeinsam mit Lisa Wilcox) weiter zu sichten.


[ Zurück ]