Konkurrenzlos

15.03.2004

Dortmund – Sie kam, sah und siegte: Debbie McDonald, Titelverteidigerin beim kommenden Weltcupfinale (1.-4. April in Düsseldorf), entschied auf ihrer Stute Brentina beim Internationalen Hallenreitturnier von Dortmund die Große Tour für sich. Die Balkenhol-Schülerin gewann sowohl den Grand Prix (74,21 %) als auch den Grand Prix Spezial (75,40) und unterstrich damit ihre ungebrochen gute Form. Im Grand Prix verwies sie den Schweden Jan Brink auf Björsells Briar (72,25) sowie Ann Katrin Linsenhoff auf Unicef's Renoir (70,92) auf die Plätze, im Spezial schob sich zwischen sie und Brink Isabell Werth mit Satchmo auf Platz zwei. US-Teamkollege Guenter Seidel belegte auf Nikolaus Platz vier (GP) und Platz fünf (GPS). In der Kür-Tour, die er mit seinem Zweitpferd Aragon bestritt, wurde Seidel außerdem vierter. Sehr zufrieden mit ihrem Turnierstart konnte auch Balkenhol-Tochter Anabel sein. Mit ihrer eleganten Stute Easy Win wurde sie siebte im St. Georg und vierte in der Intermediaire I.


[ Zurück ]