Abschiedsfete vor dem großen Auftritt

05.09.2002

Rosendahl – Mit einer gemütlichen Abschiedsparty fanden die Vorbereitungswochen der amerikanischen Dressurmannschaft auf der Reitanlage ihres Coaches Klaus Balkenhol ein fröhliches Ende. Drei Tage bevor Team und Betreuer Richtung World Equestrian Games ins spanische Jerez de la Frontera aufbrechen, ließen alle bei einem guten Tropfen und einem leckeren Buffet noch einmal die sportlichen Highligts der vergangenen Wochen Revue passieren. Die US-Reiter können zufrieden sein: Alle reihten sich auf deutschem Boden in die Sieges- und Platzierungslisten großer Turniere von Bad Honnef bis Münster ein. Mit einer großen Orchidee für ihren Trainer und einer lustigen Motz-Puppe für Judith Balkenhol (Guenter Seidel: "Die kannst du benutzen, wenn Klaus dich ärgert.") dankten die Reiter ihren Gastgebern für die schönen Wochen. "Ich kann dieses Kompliment zurückgeben", freute sich Balkenhol. "Ihr seid ein tolles tolles Team." Zur Party war auch Lisa Wilcox gekommen, die nicht am Trainingslager teilgenommen hatte, sondern weiterhin im heimischen Cappeln im Gestüt Vorwerk trainiert hatte. "Ich bin ganz schön aufgeregt", gestand sie strahlend. "Immerhin ist es mein erstes Championat." Neu im Team ist auch Debbie McDonald, die sich für Jerez vor allem eines wünschte: "Dass wir anschließend alle mit dem Gefühl nach Hause fahren können, das Beste gegeben zu haben."


[ Zurück ]