Aachen – U.S. Reiter hochzufrieden

24.06.2003

Aachen/Rosendahl – Seine beständige Form bewies das U.S.-Dressurteam auch beim CHIO Aachen. Hinter der zum 27. Mal ungeschlagenen Deutschen Mannschaft (Besetzung: Ulla Salzgeber/Rusty, Heike Kemmer/Bonaparte, Ann Katrin Linsenhoff/Renoir, Klaus Husenbeth/Piccolino) belegten Debbie McDonald/Brentina, Lisa Wilcox/Relevant, Guenter Seidel/Nikolaus und Steffen Peters/Grandeur im Preis der Nationen Platz zwei vor den Reitern aus Spanien und den Niederlanden. Auch in den weiteren CDIO-Prüfungen bewiesen die U.S. Reiter, dass ihre Mannschafts-Silbermedaille bei den Weltreiterspielen von Jerez kein Zufall war. Lisa Wilcox und Relevant waren der Favoritin Ulla Salzgeber in allen drei Prüfungen knapp auf den Fersen und belegten im Grand Prix, im Spezial und in der Kür jeweils knapp geschlagen Rang zwei. Im Grand Prix und in der Kür folgte Debbi McDonald jeweils auf Platz drei, lediglich im Grand Prix Spezial passte es für das Paar nicht ganz so optimal – Rang fünf. Als dritter der von Klaus Balkenhol gecoachten U.S.-Reiter ritt Steffen Peters die Kür (es dürfen pro Nation nur höchstens drei Reiter die abschließende Kür antreten) und landete mit einem sehr gelungenen Ritt auf dem zehnten Platz.


[ Zurück ]