Aufwärts nach Unfall

08.01.2003

Rosendahl – Langsam aufwärts geht es für Judith Balkenhol, die Frau des Choachs der U.S. Dressurreiter, nach einem Unfall, den sie beim Longieren eines jungen Pferdes erlitten hatte. Beim Verlassen der Halle hatte Judith Balkenhol dem Wallach die Hufe auskratzen wollen, als sich der Youngster erschreckte und zurück in die Reithalle stürmte. Dabei wickelte sich die noch eingehängte Longe um Judith Balkenhols Bein. Der Wallach schleifte sie mehrere Runden hinter sich her, bevor er sich beruhigte und stehen blieb. Bei dem Unfall rissen Judith Balkenhol sämtliche Bänder eines Knies, außerdem wurde der Meniskus verletzt. "Da sieht man mal wieder", erklärte sie anschließend tapfer lächelnd, "wie schnell im Umgang mit Pferden etwas passieren kann." Inzwischen kann sie wieder leidlich laufen, befindet sich aber weiterhin in physioterapteutischer Behandlung.


[ Zurück ]