Super Ritt beim CDIO-Grand-Prix

15.07.2010

Aachen - Ein wenig nervös war Anabel Balkenhol dann doch. Kein Wunder, immerhin war es ihr erster Auftritt beim bedeutendsten Turnier der Welt, beim CHIO Aachen. Und dann war die Rosendahlerin auch noch gleich in der CDIO-Tour und in der CDI-Tour am Start. Mit ihrem Spitzenpferd Dablino gehörte sie zu den vier CDIO-Reitern, die jedes Land ins Rennen schicken darf, und absolvierte ihren ersten Aachen-Auftritt überzeugend. Dablino und Anabel zeigten einen harmonischen Grand Prix mit großen Höhepunkten, leicht, locker und elastisch. Kleine Spannungen im Schritt kosteten zwar ein paar Punkte, waren aber durchaus zu verzeihen. Platz Acht mit 71,125 Prozent waren der Lohn. Nach ihrem Ritt strahlte "Belli" erleichtert. "In diesem Stadion zu reiten ist schon eine unglaubliche Erfahrung. Dablino hat seine Sache gut gemacht. Und ich weiß, dass wir beide uns noch steigern können. Er ist ja noch ganz am Anfang seiner Karriere." Ebenfalls den achten Rang erreichte Belli im CDI-Grand-Prix, diesmal im Sattel von Rubins Royal.


[ Zurück ]