CHIO: Belli und Dablino im Deutschen Team

02.07.2010

Rosendahl – Nach ihren großartigen und steten Erfolgen bei den internationalen Turnieren von München, Lingen und Wattens sind Anabel "Belli" Balkenhol und ihre Dablino in die Mannschaft berufen worden, die beim CHIO Aachen gemeinsam mit Isabel Werth, Matthias-Alexander Rath und Christoph Koschel die Deutschen Farben vertreten wird. "Ich freue mich wahnsinnig", strahlt Belli über die Nominierung. Für die Tochter von Olympionike und Erfolgstrainer Klaus Balkenhol ist die Berufung ins Team doppelt erfreulich: Sie startet zum ersten Mal auf einem internationalen Chamionat dieser Qualität in der Mannschaft. Und sie startet auch zum ersten Mal beim Aachener CHIO überhaupt. "Aachen - das ist für viele Reiter ein Traum. Für mich wird er nun wahr." Mit Zweitpferd Rubins Royal hat Belli außerdem Starterlaubnis für die CDI-Tour beim CHIO erhalten. Für manche Nicht-Insider gilt die 38-Jährigel als Newcomer der Szene, dabei ist sie schon lange erfolgreich im Turniersport unterwegs. Unter den trainerischen Fittichen ihres Vaters erreichte sie nach und nach immer größere Erfolge, darunter mit Dablino 2009 den Sieg im Mediencup, der Grand-Prix-Reihe für Nachwuchspferde. Im selben Jahr war Dablino unter Belli auch mit dem Otto-Lörke-Preis ausgezeichnet worden, ebenfalls ein Preis für das herausragendste Nachwuchspferd des Jahres.


[ Zurück ]