Otto-Lörke-Preis für Dablino und Anabel

22.11.2009

Stuttgart – Der Otto-Lörke-Preis 2009 geht an Dablino und Anabel Balkenhol. Besitzer und Ausbilder des Pferdes ist Klaus Balkenhol. Dablino wurde in diesem Jahr erstmals in Grand-Prix-Prüfungen eingesetzt und war Sieger beim CP-Medien-Cup Finale in Münster. Außerdem konnte er weitere Siege auf diesem Niveau erzielen. In Fachkreisen wird der Fuchs als Zukunftshoffnung gehandelt. Sein Anteil an der renommierten Auszeichnung, die wieder beim Internationalen Reitturnier Stuttgart German Masters vergeben wurde: Eine Tonne Hafer. Der Otto-Lörke-Preis wird jährlich im Andenken an den herausragenden Ausbilder Otto Lörke vom Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei für den Reiter, Ausbilder und Besitzer desjenigen, höchstens zehn Jahre alten Dressurpferdes verliehen, das dem Dressurausschuss durch besonders herausragende Erfolge in Grand-Prix-Prüfungen in Deutschland aufgefallen ist. Anabel Balkenhol erhielt die Auszeichnung zum ersten Mal als Reiterin, Klaus Balkenhol hat sie schon als Reiter und zweimal als Ausbilder bekommen. Zum ersten Mal ist er in diesem Jahr Besitzer des mit dem Otto-Lörke-Preis ausgezeichneten Pferdes.


[ Zurück ]