Nationenpreis gewonnen

04.05.2009

Saumur – Toller Erfolg für Klaus Balkenhol und seine Schüler. Beim internationalen Dressurturnier im französischen Saumur gewannen Helen Langehanenberg, Anna-Katharina Lüttgen, Anabel Balkenhol und Matthias Alexander Rath den Nationenpreis. Alle vier Reiter lieferten eine sehr gute Leistung ab, allen voran Matthias Alexander Rath, der mit seinem Grand Prix-Sieg auf Sterntaler-Unicef einen großen Anteil an dem Erfolg der deutschen Equipe hatte. Überhaupt war Rath der überragende Reiter des Turniers. So gewann der BWL-Student nicht nur den Grand Prix, sondern auch den Grand Prix Special der O-Tour. Mit 73,292 Prozent setzte sich das Paar hier gegen Helen Langehanenberg und Responsible (70,917 %) durch, die ebenfalls der Perspektivgruppe Dressur angehört. Platz sieben ging an hier Anna-Katharina Lüttgen mit Lamborghini (67,875 %), Platz neun an Anabel Balkenhol mit Easy (66,583 %). Noch mal Platz 1 gab's für Matthias Alexander Rath und Sterntaler-Unicef in der Grand Prix-Kür der O-Tour, in der auf den Plätzen vier und elf Helen Langehanenberg mit Responsible und Ana-Katharina Lüttgen mit Lamborghini landeten. Und auch im Grand Prix der CDI***-Tour hieß der Sieger Matthias Alexander Rath, diesmal mit Zweitpferd Triviant. Lediglich im CDI-Special musste sich Matthias geschlagen geben. Hinter der Britin Emma Hindle mit Lancet belegten er und Triviant hier "nur" Platz zwei.


[ Zurück ]