Hagen – was für ein Wochenende!

27.04.2009

Hagen a.TW – Die Platzierungslisten beim den nationalen und internationalen Dressurprüfungen von "Horses & Deams", dem inzwischen zur Tradition gewordenen hochkarätigen Event auf der Reitanlage Kasselmann, waren voll – voller Namen von Balkenhol-Schülern: Laura Bechtolsheimer, Nadine Capellmann, Matthias Alexander Rath, Helen Langehanenberg, Anabel Balkenhol. So gewann die für England reitende Laura Bechtolsheimer auf ihrem Mistral Hojris sowohl den CDI Grand Prix als auch den CDI Grand Prix Spezial und mit Andretti H platzierte sie sich im Grand Prix der Kür-Tour auf Platz vier und in der Kür auf Rang fünf. Nadine Capellmann ging mit Elvis an den Start und ritt sich im Grand Prix an die dritte Stelle, im Spezial nach ein paar Patzern reichte es "nur" für Platz acht. Matthias Alexander Rath zeigte sich auch nach seinem großen Triumph von Dortmund in beständiger Form und belegte auf Sterntaler Unicef sowohl im Grand Prix als auch im Spezial den jeweils zweiten Platz. In der Kür-Tour hatte er auf Triviant gesetzt, mit dem er einmal Rang neun, in der Kür dann Rang sieben erreichte. Ebenfalls sehr erfolgeich Helen Langehahnenberg, die mit der Rappstute Responsible in der Kür-Tour Rang drei im Grand Prix und Rang vier in der Kür belegte. Und last but not least schaffte Anabel Balkenhol auf Rubins Royal nach einigen kleinen Fehlern im Grand Prix doch den Sprung in den Spezial, den sie auf Rang zwölf beendete. "Es war ein anstrengendes Wochenende", strahlte Trainer Klaus Balkenhol. "Selten waren soviele meiner Reiter in so vielen Prüfungen auf einem Turnier im Einsatz. Aber sie alle haben toll geritten und die Arbeit hat sich wirklich gelohnt."


[ Zurück ]