Donaueschingen war eine Reise wert

21.09.2008

Donaueschingen - Sehr erfolgreich verlief für Anabel Balkenhol das Internationale S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier Donaueschingen. Auf Rubins Royal platzierte sich die Rosendahlerin, die seit einem Jahr auf der Anlage ihres Vaters Klaus Balkenhol als selbstständige Ausbilderin tätig ist, in der Großen Tour gleich zwei Mal. Im Grand Prix belegte das Paar mit 67.708 Prozent Rang sechs, in seinem ersten Spezial landete der elegante Wallach unter seiner Reiterin auf Anhieb auf Rang fünf (69.800 Prozent). Gewonnen wurden beide Prüfungen von Olympiasiegerin Anky van Grunsven auf Painted Black.


[ Zurück ]