Dortmund war eine Reise wert

16.03.2008

Dortmund – Anabel Balkenhols Ausflug nach Dortmund hat sich gelohnt. Beim 56. internationalen Dressur- und Springturnier in der Westfalenhalle hatte sie in der großen Tour gleich zwei Pferde am Start. Auf Stute Easy hatte sie für die Spezial-Tour genannt, mit Rubins Royal (von Rubinstein) die Kür-Tour. Mit 68.000 Prozent ritt sie sich mit dem elfjährigen Wallach in dessen erstem Grand Prix auf einen hervorragenden dritten Platz und qualifizierte sich damit für die Kür, die sie auf Rang vier mit 69.450 Prozent beendete. "Er hat sich hier auf seinem ersten großen Turnier hervorragend präsentiert", schwärmte Anabell Balkenhol von dem Braunen. Auf der Ehrentusch-Tochter Easy hatte sie den anderen Grand Prix genannt, in dem sie mit 66,083 Prozent Rang fünf belegte. Platz sechs (65.680%) im Grand Prix Spezial auf Easy bildete den Abschluss des erfolgreichen Wochenendes.


[ Zurück ]