3500 Zuschauer bei Xenophon-Vorführung

12.03.2007

Essen – Vor rund 3500 Zuschauern gab Klaus Balkenhol gemeinsam mit Mitstreitern des Vereins "Xenophon" im großen Ring der Equitana eine anspruchsvolle und vielbeachtete Demonstration. Zusammen mit Ausbilder und Richter Ralf Isselhorst moderierte er das Thema "Dressursport und Richten", unterstützt von einem hochkarätigen Team aus Grand Prix-Richtern: Christine Stückelberger, Dr. Volker Moritz, Christoph Hess, Peter Holler und Eckhard Wemhöner. Drei Reiter – Stefan Wolff M, Helen Langehanenberg S, Anabel Balkenhol GP – zeigten eigens entwickelte Kurzaufgaben, die dann von den Richtern bewertet und in Auszügen über Lautsprecher kommentiert wurden. In offener Diskussion erläuterten die Richter im Zwiegespräch mit Balkenhol und Isselhorst ihre Bewertungen, gaben Verbesserungsvorschläge und Begründungen. Klaus Balkenhol: "Eine gut gelungene Sache, mit der wir als Xenophon unter anderem auch auf den engen Zusammenhang zwischen Richternoten und Entwicklung von Training und Dressurvorführungen hinweisen wollen." Der Olympionike und Mitorganisator übte aber auch Selbstkritik: "In dieser Art des Vortrags steckt noch mehr drin. Beim nächsten Mal müssen wir versuchen, den Grundgedanken noch klarer herauszustellen und das Ganze noch lebendiger rüber zu bringen. Statt der Aufgaben könnte man vielleicht einzelne Lektionen reiten und sie von Richtern und Ausbildern komentieren und dann noch einmal reiten lassen – nach dem Motto 'vorher-nachher' ."


[ Zurück ]