Trauer um Farbenfroh

21.12.2004

Würselen/Rosendahl – Farbenfroh, Nadine Capellmanns Erfolgspferd, ist tot. Er war am Montag an den Vorderbeinen operiert worden, strauchelte dann aber beim Aufwachen aus der Narkose in der Aufwachbox so unglücklich, dass er sich einen Oberschenkelhalsbruch zuzog. Der bunte Fuchs, mit dem Balkenhol-Schülerin Nadine Capellmann die größten Triumphe ihrer Karriere gefeiert hatte – darunter WM-Doppel-Gold sowie Mannschafts-Gold bei den olympischen Spielen – wurde nur 14 Jahre alt. "Es ist ein großer Verlust", so Klaus Balkenhol, der Trainer, dem es gelungen war, zusammen mit Nadine Capellmann das Optimum aus dem nicht immer ganz einfachen Fuchs herauszuholen. "Wir sind alle sehr traurig. Farbenfroh war nicht nur ein außergewöhnlicher Sportler, er hatte auch einen sehr liebenswerten Charakter."


[ Zurück ]