Zurück

Kein EM-Start für Dablino und Mistral Hojris

Gleich zwei Teams, die sich bei der kommenden Dressur-Europameisterschaft in Dänemark Chancen auf Gold ausrechnen konnten, müssen leider auf wichtige Kombinationen verzichten: Laura Tomlinsons Mistral Hojris, für den es das letzte Championat sein sollte, war schon seit einiger Zeit verletzt und wurde zwar schonend auf die EM vorbereitet, doch hat sich Familie Bechtolsheimer jetzt schweren Herzens entschlossen, auf den Start zu verzichten. Nicht minder traurig war Belli, als sie am Montag ihren Platz im deutschen Team für die Reservereiterin Fabienne Lütkemeier räumte. Dablino hatte sich am Wochenende eine leichte Verletzung zugezogen. "Nichts Ernstes zum Glück", so Klaus Balkenhol, "und vielleicht wäre er sogar bis zum Wettkampf wieder fit gewesen. Aber Dablinos Wohl geht uns einfach vor, deshalb darf er sich jetzt gründlich auskurieren."