Zurück

Triumph in Hagen a.T.W.

Einen triumphalen Auftritt als Trainer konnte Klaus Balkenhol in Hagen a.T.W. für sich verbuchen. Zum ersten Mal seit den Olympischen Spielen von London startete Laura Tomlinson (aka Bechtolsheimer) wieder mit ihrem Mistral Hojris auf einem Turnier und demonstrierte eindrucksvoll, wie fit ein klassisch gearbeitetes und mit Verstand gemanagtes Pferd auch noch mit achtzehn Jahren sein kann: Die beiden gewannen den Grand Prix der Special-Tour mit 79% und den Special mit 81%. Auch Anabel und Dablino erhielten für ihre Prüfungen verdiente Punkte und reihten sich im Grand Prix auf Platz zwei hinter Laura ein. Ihr Special blieb leider nicht ohne Fehler, enthielt aber auch so viele Highlights, dass es dennoch der dritte Platz wurde. Außerdem sattelte Anabel in Hagen Diamonds Forever, für den es der erste Auftritt vor einer solchen Kulisse war. Die beiden wurden Fünfte im interessant besetzen Grand Prix der Kür-Tour und tanzten sich in der Kür auf Platz sieben.

Alle Ergebnisse aus Hagen