Zurück

Wilfried Bechtolsheimer: Teamwork

Hoch zufrieden und überglücklich war auch Wilfried Becholsheimer mit dem Ausgang der Olympischen Spiele in London. Dreimal WM-Silber in Kentucky, EM- und Olympia-Mannschaftsgold sowie weitere Einzelmedaillen krönen jetzt nicht nur die noch junge Karriere seiner Tochter Laura, sondern auch die ihres Pferdes Mistral Hojris, der einen langen Weg vom nervösen Show-Anfänger zum Medaillengaranten gegangen ist. Ständiger Begleiter auf diesem Weg war auch Klaus Balkenhol.
Wilfried Bechtolsheimer:
"Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Klaus Balkenhol zusammen, nicht nur weil er ein guter Freund ist, sondern auch weil er für uns der beste Dressurtrainer überhaupt ist. Ein klassischer Ausbildungsweg, adaptiert durch moderne Kenntnisse von Anatomie und Physiologie des Pferdes, sowie ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse des modernen Dressurpferdes machen Klaus zu einem Unikat.
Klaus ist ein wesentliches Mitglied unseres Teams.  Laura und ich arbeiten auf täglicher Basis zusammen, deshalb ist Klaus so wichtig für uns. Mit seinem guten Auge und seiner Erfahrung ist er ein guter Berater in allen Aspekten des Trainings und ein hervorragender Trainer bei grossen Turnieren und Championaten. Er bringt bei jedem Besuch neben seiner Fachkenntnis auch einen guten Schuss Humor mit, und ein bisschen Lachen beim Dressurreiten wirkt wie ein Turbolader beim Auto.
Der Erfolg der Zusammenarbeit spricht für sich: Laura hat mit Alf mittlerweile 10 Medaillen gewonnen. 2 x Gold, 4 xSilber u. 4 x Bronze, wobei die beiden olympischen Medaillen in London der absolute Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere waren.
Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Klaus, vor allem nun auch mit unseren Nachwuchspferden."