Zurück

Verden: Zwei Schleifen für Diamonds Forever

Mit 70,9% belegten Anabel und Diamonds Forever im stark besetzten Grand Prix in Verden Platz vier; im Special wurde es heute Platz sechs mit 68,5%.
"Das mag in bloßen Zahlen vielleicht wie ein Rückschritt aussehen, aber für uns war es ein großer Schritt nach vorn", so Anabel, die im Grand Prix mit viel Ausdruck zum Reiten kam. Im Special jedoch verweigerte ihr der Wallach in der ersten Piaffe die Mitarbeit, doch statt darüber hinweg zu reiten, beharrte sie auf der Lektion, die einerseits zu seinen Stärken zählt,die ihn aber auch nervös machen kann. Der Erfolg stellte sich unmittelbar ein, denn schon für die nächste Piaffe gab es Achter-Noten. Ein Fehler in den Zweierwechseln kostete leider weitere Punkte, dennoch war Anabel zufrieden: "Ich hoffe, dass wir auf diesem Moment weiter aufbauen können und dass er auf die Dauer das gleiche Vertrauen in seine Qualität bekommt wie ich es habe!"

Alle Ergebnisse aus Verden